Sabine Völker

Jahrgang: 1982
Geburtsort: Aschaffenburg
Familienstand: ledig
Schulabschluss: Mitttlere Reife/Realschulabschluss


Berufsausbildung    

  • Berufsfachschule für Kinderpflege, Bayern                      


Abschluss 

  • Staatlich geprüfte Kinderpflegerin
  • Fachakademie für Sozialpädagogik in Gemünden/Bayern, Abschluss: Staatlich anerkannte Erzieherin
  • Ersthelferin


Beruflicher Werdegang    

  • 3 Jahre Gruppenleitung, Kath. Kindergarten in Heigenbrücken/Bayern (Kinder im Alter von 2-10 Jahren)
  • 1 Jahr Tagesmutter


Berufsbegleitende Fortbildungen u. a. bei    

  • Caritasverband für die Diözese Würzburg e. V.
  • Professor Preiß, Freiburg
  • Pro Familia, Würzburg
  • Landratsamt Aschaffenburg
  • Christlicher Schulverein, Kahl am Main
  • Diakonie in Hessen und Nassau
  • Bildungswerk Hausfrauen-Bund Hessen e. V.
  • Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche der Stadt Offenbach


Berufsspezifisch    

  • Hören, Lauschen, Lernen – Würzburger Trainingsprogramm zur phonologischen Bewusstheit
  • Übergänge gestalten und begleiten – Am Beispiel des Übergangs vom Kindergarten in die Schule
  • Entdeckungen im Zahlenland von Professor Preiß – Mathematische Bildung im Kindergarten
  • Entdecken, schauen, fühlen! – Sexualerziehung und Körpererfahrung im Kindergarten
  • Blickfeld Familie – Offene Gesprächskreise für Eltern in Kindertageseinrichtungen
  • Kinder im Verhalten beobachten und fördern, nach der Beobachtungsmethode „Leuvener Modell“
  • Singen mit Kindern
  • Was Schulkinder in ihrem Kindergarten brauchen.
  • Fachtag: „Wo die wilden Kerle wohnen“ Gewaltprävention in Kindertagesstätten
  • „Ist Beratung hilfreich? Von der Krise zum Symptom. Depression, Suizidalität und selbstverletzendes Verhalten im Kindes- und Jugendalter“
  • 14. Fachforum „Ist Beratung hilfreich? Identität – Konflikt – Depression. Fremd in zwei Welten“ 
  • „Kreatives Handarbeiten“

 


Sonstiges    

  • Seit 10 Jahren Leitung einer Kindertheatergruppe
  • Leitung einer Tanzgruppe
  • Mitgestaltung verschiedener Kindergottesdienste

 


Pädagogische Schwerpunkte    

  • Individuelle Förderung eines jeden Kindes
  • Der Weg ist das Ziel.
  • Sich und anderen wehtun ist verboten!


Grundsätze    

  • Kinder sind neugierig, lebenshungrig und begeisterungsfähig. Sie staunen und lernen, erleben jeden Tag unmittelbar und neu. Zeit und Raum sind für sie unendlich.
  • Manchmal, wenn wir mit Kindern zusammen sind, gelingt es uns wieder, die Welt mit ihren Augen zu sehen! 
  • Ich möchte dies mit den Kindern jeden Tag aufs Neue erleben und mir von ihnen „ihre“ Welt zeigen lassen!


© 2011 Frei-religiöse Kita Offenbach

Rund um die KITA Feste und Feiern Kindergruppen